Aktivitäten Rudern

Das alljährliche „Abpaddeln“ der Abteilungen Drachenboot und Rudern

„Traditionen müssen gepflegt und bewahrt werden.“ Aus diesem Grund waren alle Wassersportler schon ganz heiß auf das gemeinsame „Abpaddeln“ der beiden Wassersportabteilungen „Rudern“ und „Drachenboot“ des StadtSport Dresden e. V. am 18. Oktober 2017.

Schon auf dem Weg in Richtung „Blaues Wunder“ trafen sich die Hauptakteure in der Straßenbahn zum Schillerplatz. Die Ruderer hatten ihre Boote in Richtung der Homebase der Drachenbootler transportiert und so ging es 16:15 Uhr gemeinsam von Blasewitz in Richtung des Ruderbootshauses in Cotta los. Traumhaftes Herbstwetter und beste Laune begleiteten die Boote. Für das leibliche Wohl wurde im Drachenboot in Form von Süßigkeiten und selbst gemachter Softgetränke ausreichend gesorgt. Nach Erreichen der ersten Etappe „Waldschlösschen Brücke“ wurde sich mit „Erdbeerlimes“ gestärkt. Die anderen Elbebrücken standen im Zeichen des Eierlikör „Marke Roland“. Eine bootsübergreifende Bedienung ist leider noch nicht erfunden, sodass die Vorräte (am Ende gab es keinen Tropfen mehr) alle im Drachenboot vertilgt werden mussten.
Auch die schönste Fahrt hat einmal ein Ende. Trotz voller Bootsbesetzung und Gepäck kamen wir – doch schneller als gedacht – im Bootshaus Cotta an. Zum Ende der gemeinsamen Fahrt wurden wir mit einem herrlichen Sonnenuntergang für die harte, lange und erfolgreiche Saison 2017 belohnt.

Nach der Ankunft im Bootshaus wurde das Drachenboot für den Rücktransport noch gut auf einen Anhänger verstaut und trat dann den Rückweg ohne Team auf der Straße zurück nach Blasewitz an.

Frisch geduscht konnte dann gemeinsam ein Bier oder Radler geköpft und die angelieferte Pizza geschlachtet werden. Am Ende blieb nicht viel übrig, 40 Wassersportler hatten großen Hunger.

Zum späten Abend bedankten sich beide Abteilungen mit kleinen Aufmerksamkeiten bei Ihren Trainern bzw. Abteilungsleitern in den jeweiligen Teams. Ohne deren Arbeit der Teamgeist und die sportliche Weiterentwicklung der Mannschaften nicht möglich wäre.

Das Resümee des Abends war „Tradition ist Tradition und daran wird nichts geändert“. Ein großer Dank an die Organisatoren des „Abpaddelns“.

Die besten Bilder zum „Abpaddeln“ findet ihr unter Mitgliederbereich/Fotos.

Rudern gegen Krebs

Zwei Ruderteams nahmen am 2. September 2017 am Cup “Rudern gegen Krebs” teil.

Beide Teams haben sich wacker geschlagen und sind bis ins Halbfinale gekommen. Das Siegerteam des letzten Jahres musste im MeisterCup ran und hat den Vorlauf ganz souverän gewonnen. Im Halbfinale mussten sie sich leider mit Platz 3 zufrieden geben und sind nur knapp nicht ins Finale eingezogen. Das zweite Boot ist im Männercup gestartet und zog ebenfalls ins Halbfinale ein und hat dann ebenfalls Platz 3 des Ausscheidungs-rennens belegt.

Rudern gegen Krebs
Am 3. September 2016 kamen wieder über 80 Teams im Sportzentrum Blasewitz (oberhalb des „Blauen Wunders“) zusammen, um im gemeinsamen Wettkampf – Boot gegen Boot – „gegen den Krebs“ zu rudern. Vor 10 Jahren als Idee in Mainz geboren, hat sich die Veranstaltung seitdem zu einer bundesweiten Bewegung entwickelt. Mit über 58 Regatten an 19 Austragungsorten und mehr als 15.000 Teilnehmern ist
Rudern gegen Krebs“ die größte Breitensportveranstaltung dieser Art in Deutschland. Auch in diesem Jahr stellte der StadtSport Dresden e. V. zwei Boote (Männerklasse, Mixed-Klasse). Hier lest ihr den Bericht.

rudern-gegen-krebs-2016

wp_20160903_17_38_38_pro

Trainingslager der Ruderer in Bad Lobenstein

Vom 3. bis 5. Juni 2016 absolvierten die Ruderer des StadtSport Dresden e. V. ein Trainingslager auf der Bleilochtalsperre in Thüringen. Hier lest ihr den Bericht.